Datenkommunikation

Gasunie und der angrenzende Netzbetreiber vereinbaren zur operativen Abwicklung der Bestellung elektronische Kommunikationssysteme, die eine automatisierte Datenverarbeitung ermöglichen. Ist der Netzbetreiber aufgrund von technischen Störungen zeitweilig nicht in der Lage, die eingerichteten Kommunikationssysteme zu benutzen, kann er Gasunie auffordern, diese vorübergehend durch andere zu ersetzen.

Anforderungen an die Datenkommunikation und Kommunikationssysteme

In einem solchen Fall wird Gasunie der Aufforderung entsprechen, sofern die alternativ vorgeschlagenen  Kommunikationssysteme für uns wirtschaftlich und technisch akzeptabel sind. Der angrenzende Netzbetreiber ist verpflichtet, unverzüglich alle angemessenen Maßnahmen zu ergreifen, die ursprünglich vereinbarten Kommunikationssysteme zu nutzen. Sobald diese wieder zur Verfügung stehen, hat er unverzüglich alle nicht automatisiert verarbeitbaren Nachrichten, die er über die alternativen Kommunikationssysteme an GUD versendet hat, erneut als automatisiert verarbeitbare Nachrichten an GUD zu versenden.

Der Netzbetreiber, der bei Gasunie eine Kapazitätsbestellung aufgibt, hat sicherzustellen, dass die von uns versendeten Geschäftsnachrichten von ihm jederzeit (24/7) verarbeitet und ausgelesen werden können. 

Zur Überprüfung einer reibungslosen Kommunikation ist Gasunie berechtigt, einen Kommunikationstest mit dem Netzbetreiber durchzuführen. In diesem Kommunikationstest prüfen wir, ob der Besteller in der Lage ist, Meldungen und Mitteilungen an uns zu versenden oder von uns zu empfangen und zu verarbeiten. In diesem Rahmen prüfen wir ferner, ob unsere Kommunikationsanforderungen (beispielsweise die 24/7 Erreichbarkeit) erfüllt werden können.