Änderungen der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH

30 Okt 2019

Hiermit informieren wir Sie, dass wir unsere derzeit geltenden Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) basierend auf der Änderung der Kooperationsvereinbarung zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen in der Änderungsfassung vom 30.09.2019 anpassen.

Unsere geänderten Geschäftsbedingungen, geltend ab dem 1. Januar 2020, haben wir im Download-Bereich veröffentlicht.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass gemäß § 41 Ziffer 2 Satz 4, 5 der derzeit geltenden Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH mit Zugang dieser E-Mail die Kündigungsfrist von 30 Werktagen beginnt. Sofern Sie Ihren Vertrag nicht innerhalb dieser Frist unter Berücksichtigung der Vorgaben des § 41 Ziffer 2 Satz 7, 8 der derzeit geltenden Geschäftsbedingungen kündigen, gilt dies als Annahme der geänderten Geschäftsbedingungen geltend ab dem 1. Januar 2020.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.