Information zur Umsetzung des Netzkodex für die Interoperabilität und den Datenaustausch

Information zur Umsetzung des Netzkodex für die Interoperabilität und den Datenaustausch

Hannover, 27.04.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemäß Verordnung (EU) 2015/703 (Netzkodex Interoperabilität) besteht für die Fernleitungsnetzbetreiber und betroffene Gegenparteien zum 01.05.2016 die Einführungs- und Anwendungsverpflichtung gemeinsamer Lösungen für den Datenaustausch. Bestehende Datenaustauschlösungen sind für die Abwicklung von Datenaustauscherfordernissen, die sich aus europäischen Vorschriften [insbesondere zum Engpassmanagement (CMP), zur Kapazitätszuweisung (NC CAM) und zur Bilanzierung (NC BAL)] ergeben, ab diesem Datum lediglich mit Zustimmung der Bundesnetzagentur und nur für einen begrenzten Zeitraum weiterhin nutzbar. Im Rahmen der erteilten Ausnahmegenehmigung durch die Bundesnetzagentur besteht die Möglichkeit einer Weiternutzung der bestehenden Datenaustauschlösungen (AS2/EDIFACT) bis einschließlich 31.01.2018. Eine Weiternutzung der E-Mail-Kommunikation ist ab dem 01.05.2016 nicht mehr zulässig.

Um eine Umsetzung innerhalb der Ausnahmegenehmigung zu realisieren, werden wir uns vorbehalten, die Umstellung bereits vor dem 31.01.2018 vorzunehmen; über den Termin würden wir dann rechtzeitig informieren.

Für Rückfragen steht Ihnen Raphael Braun gern unter Tel. +49 (511) 640607-2079 zur Verfügung.

Gasunie Deutschland Transport Services GmbH

Pelikanplatz 5
D-30177 Hannover
T: +49 511 640 607-0
F: +49 511 640 607-1100
E: info@gasunie.de
I: www.gasunie.de

 

Sitz der Gesellschaft: Hannover
Handelsregister: Amtsgericht Hannover HRB 61631
Geschäftsführer: Jens Schumann, Hans Coenen
Gasunie Deutschland Services GmbH gehört zur Gasunie Deutschland GmbH & Co. KG

 

crossing borders in energy