Voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2016

Voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2016

Hannover, 15 Oktober 2015

Gasunie Deutschland Transport Services GmbH (GUD) teilt Ihnen als Fernleitungsnetzbetreiber gemäß § 20 Abs. 1 EnWG hiermit die voraussichtlichen Netzentgelte für das Kalenderjahr 2016 mit, die unter Berücksichtigung der Festlegung der Bundesnetzagentur zur Bepreisung von Ein- und Ausspeisepunkten („BEATE“, BK9-14/608 vom 24.03.2015) bestimmt wurden.

Die sich auf Basis des aktuell besten Kenntnisstands ergebenden Tarife für feste frei zuordenbare Ein- und Ausspeisekapazitäten stellen sich ab 1. Januar 2016 wie folgt dar:

Voraussichtliche Ein- und Ausspeisetarife für Transportkunden und nachgelagerte Netz-betreiber gültig ab 01.01.2016

(ohne Berücksichtigung der Multiplikatoren gemäß BEATE)

In den ausgewiesenen Entgelten ist eine Umlage für die Kosten der Errichtung und des Betriebs der Primär- und Sekundärkapazitätsplattform enthalten.

Die Entgelte für beschränkt zuordenbare Ein- und Ausspeisekapazitäten betragen 95% des jeweiligen anzuwendenden Netzentgelts für feste frei zuordenbare Ein- und Ausspeisekapazitäten.

Die Entgelte für unterbrechbare Ein- und Ausspeisekapazitäten betragen grundsätzlich 90% des jeweiligen anzuwendenden Netzentgelts für feste frei zuordenbare Ein- und Ausspeisekapazitäten. Für die Punkte H207 (Entry Greifswald), H094 (Exit Ellund), H095 (Exit Oude Statenzijl H), L138 (Exit Oude Statenzijl L) und L139 (Entry Oude Statenzijl L) beträgt der Faktor für den Tarif für unterbrechbare Kapazitäten 89%, anzuwenden auf das jeweilige Netzentgelt für feste frei zuordenbare Ein- und Ausspeisekapazitäten.

Gemäß der Festlegung BEATE führt GUD Multiplikatoren zur Umrechnung der Tarife für unterjährige Kapazitätsprodukte ein. Für Jahresprodukte gilt der Faktor 1,0 des jeweiligen o.g. Tarifes. Der Multiplikator eines Quartalsproduktes beträgt 1,1 (Laufzeit 90 bis 364 Tage), der Multiplikator eines Monatsproduktes beträgt 1,25 (Laufzeit 28 bis 89 Tage) und der Multiplikator eines Tagesproduktes beträgt 1,4 (Laufzeit von 1 bis 27 Tage). Die Multiplikatoren werden für sämtliche buchbaren Punkte und Kapazitätsprodukte angewendet.

Die Tarife für Kapazitätsprodukte an Punkten zu Speichern werden grundsätzlich mit einem Rabatt von 50% zu den o.g. Tarifen versehen. An Speichern, die einen Marktgebiets- oder Grenzübergang ermöglichen, wird es neben dem rabattierten Tarif auch einen Tarif ohne den zuvor genannten Rabatt von 50% für den Marktgebiets- bzw. Grenzübergang geben, sofern der Speicherbetreiber die Einhaltung der unter Ziffer IX. Nr. 8. der Begründung der BEATE-Festlegung gegebenen Bedingungen nachweist.

Gründe für die Entgeltanpassung
Die Umsetzung der Regelungen der BEATE-Festlegung zum 01.01.2016, insbesondere die Neuregelung zur Bepreisung der unterbrechbaren Kapazitäten und die Einführung von Unterjährigkeitsfaktoren, ermöglichen es GUD ihre ENTRY- und EXIT-Tarife für 2016 deutlich abzusenken. Begünstigt wird die Tarifabsenkung zudem durch einen geringeren Treibenergieverbrauch als auch niedrigere Preise zum Erwerb von Treibenergie in 2014 als in den Vorjahren. Der Saldo des Plan-Ist-Abgleiches 2014 wird bei der Tarifbildung für 2016 berücksichtigt.

Abrechnungsentgelt 2016
Für die Abrechnung von Ausspeisepunkten erhebt GUD gemäß §§13 Abs. 3, 15 Abs. 7 GasNEV ein separates Entgelt in Höhe von 0,001996 €ct/(kWh/h)/d.

Biogaswälzungsbetrag 2016
Der bundesweit einheitliche Biogaswälzungsbetrag, der auch im Marktgebiet GASPOOL zur Anwendung kommt, beträgt in 2016 0,59458 €/(kWh/h)/a.

Marktraumumstellungsumlage 2016
Die Marktraumumstellungsumlage, die im Marktgebiet GASPOOL zur Anwendung kommt, beträgt in 2016 0,0865 €/kWh/h/a.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner bei Gasunie Deutschland oder senden Sie uns eine E-Mail an transport@gasunie.de.


 

Mehr Nachrichten
10 März 2017 Ergebnisse der Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
03 März 2017 Information zu H207 „GREIFSWALD / VIEROW“
21 Februar 2017 Veröffentlichung der Unterlagen zur Ausschreibung von Erdgasmengen
14 Februar 2017 Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
02 Februar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen finale Angebotslevel
20 Januar 2017 Einstellung und Neustart des Vergabeverfahrens 2016/S 234-427798 "Tiefbau- und Erdarbeiten, Beschichtungsarbeiten sowie sonstige dazugehörige Tätigkeiten"
17 Januar 2017 More capacity: Vorvertrag bis 27. Januar 2017 abschließen
05 Januar 2017 more capacity: Auktionen für neue Transportkapazitäten starten am 6. März 2017
05 Januar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen EGB
28 Dezember 2016 Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung
28 November 2016 Information über die Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
15 November 2016 Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um
14 Oktober 2016 UPDATE: Information über die voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
30 September 2016 Gasunie Deutschland gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
10 August 2016 Gasunie Deutschland bietet ab September zusätzliche feste Exit-Kapazität in Ellund an
05 August 2016 „more capacity“: Konsultation zum Vermarktungsverfahren startet
03 August 2016 Untersuchungen des Baugrunds in Brackel starten: Ergebnisse fließen in das Genehmigungsverfahren ein
28 Juli 2016 Änderung der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
01 Juli 2016 Formular zur Erhebung der Marktraumumstellungskosten für das Jahr 2017 steht bereit
30 Juni 2016 Start des neuen Produktes „Sondernominierungsverfahren“ am Netzpunkt ELLUND und Anpassung der ergänzenden Geschäftsbedingungen