Marktgebietskooperation startet zum 1. April - Gemeinsames Marktgebiet L-Gas 1

Marktgebietskooperation startet zum 1. April - Gemeinsames Marktgebiet L-Gas 1

Hannover, Münster, Oldenburg, 30 März 2009 | Press release

Zum 1. April 2009 startet das gemeinsame Marktgebiet „L-Gas 1“ von Erdgas Münster Transport GmbH & Co. KG, EWE NETZ GmbH und Gasunie Deutschland Transport Services GmbH. Die Partner haben im Rahmen einer freiwilligen Kooperation ihre bisher eigenständigen L-Gas-Marktgebiete „EGMT“, „Verbundnetz Ems-Weser-Elbe“ und „L-Gas Norddeutschland“ in ein gemeinsames Marktgebiet eingebracht.

In intensiven Gesprächen mit der Bundesnetzagentur wurden in den letzten Wochen gemeinsam die regulatorischen Rahmenbedingungen geschaffen, die eine für die Partner wirtschaftlich und technisch zumutbare Kooperation ermöglicht. Hervorzuheben ist, dass die Kooperation auch für weitere Partner offen gestaltet ist.

Ziel der Zusammenlegung der Marktgebiete ist es auch, die Liquidität am Virtuellen Handelspunkt zu steigern und damit auch den Wettbewerb zu fördern. Den Partnern ist bewusst, dass die Kooperation nicht nur nationalen Interessen zur Schaffung höherer Liquiditäten und einem stärkeren Gas-zu-Gas Wettbewerb dient, sondern auch im europäischen Umfeld zu betrachten ist.

Innerhalb des gesamten Marktgebietes L-Gas 1 lassen sich Ein- und Ausspeisekapazitäten frei zuordnen und können ohne Restriktionen in marktgebietsweite Bilanzkreise eingebracht werden. Zur Abwicklung des gemeinsamen Marktgebietes haben die Partner eine Gesellschaft gegründet, an der sie zu gleichen Teilen beteiligt sind – die Aequamus GmbH mit Sitz in Bremen. Geschäftsführer ist Peter Schmidt. Aequamus wurde für das Marktgebiet L-Gas 1 von den Partnern beauftragt, die Aufgaben des Bilanzkreisnetzbetreibers wahrzunehmen. Dazu gehören neben dem operativen Datenmanagement auch der Abschluss und die Abwicklung von Bilanzkreisverträgen, die Vermarktung des virtuellen Punktes des neuen Marktgebietes sowie die Beschaffung von Regel- und Ausgleichsenergie.

Der Abschluss von Transportverträgen für Ein- und Ausspeisepunkte, die Nominierungsabwicklung an diesen Punkten sowie die Steuerung und der Betrieb der Netze obliegen nach wie vor den Kooperationspartnern. Somit werden sie weiterhin unabhängig voneinander und im Wettbewerb zueinander die Ein- und Ausspeisekapazitäten ihrer Netze vermarkten. Um den Transportkunden die Buchung der Kapazitäten zu erleichtern, bieten die Kooperationspartner bereits seit April 2008 ihre jeweiligen Kapazitäten auf der gemeinsamen Internetplattform www.marktgebiete.com an.

Das gemeinsame L-Gas-Marktgebiet erstreckt sich von der Nordseeküste bis zum Harz, von der niederländischen Grenze bis nach Wolfsburg. Dem gemeinsamen L-Gas-Marktgebiet gehören insgesamt über 70 nachgelagerte Netze von zumeist kommunalen Netzbetreibern an.

Mehr Nachrichten
31 Mai 2017 Interne Bestellung für das Jahr 2018: Start des Bestellprozesses
10 März 2017 Ergebnisse der Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
03 März 2017 Information zu H207 „GREIFSWALD / VIEROW“
21 Februar 2017 Veröffentlichung der Unterlagen zur Ausschreibung von Erdgasmengen
14 Februar 2017 Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
02 Februar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen finale Angebotslevel
20 Januar 2017 Einstellung und Neustart des Vergabeverfahrens 2016/S 234-427798 "Tiefbau- und Erdarbeiten, Beschichtungsarbeiten sowie sonstige dazugehörige Tätigkeiten"
17 Januar 2017 More capacity: Vorvertrag bis 27. Januar 2017 abschließen
05 Januar 2017 more capacity: Auktionen für neue Transportkapazitäten starten am 6. März 2017
05 Januar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen EGB
28 Dezember 2016 Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung
28 November 2016 Information über die Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
15 November 2016 Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um
14 Oktober 2016 UPDATE: Information über die voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
30 September 2016 Gasunie Deutschland gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
10 August 2016 Gasunie Deutschland bietet ab September zusätzliche feste Exit-Kapazität in Ellund an
05 August 2016 „more capacity“: Konsultation zum Vermarktungsverfahren startet
03 August 2016 Untersuchungen des Baugrunds in Brackel starten: Ergebnisse fließen in das Genehmigungsverfahren ein
28 Juli 2016 Änderung der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
01 Juli 2016 Formular zur Erhebung der Marktraumumstellungskosten für das Jahr 2017 steht bereit
Ansprechpartner
Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen gern.