Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung

Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung

28 Dezember 2016

Die Gasunie Deutschland Transport Services GmbH weist darauf hin, dass die Ausführungen im BDEW/VKU/GEODE - Leitfaden Bilanzkreismanagement Gas vom 30.06.2016 zur Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei erfolgter Sekundärvermarktung (S. 58, Abschnitt 4.1.1, 1. Spiegelstrich) missverständlich formuliert sind.

Gemäß § 12 Ziffer 7 der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag wird bei der Berechnung der Renominierungsbeschränkung auf die vom Transportkunden am Buchungspunkt gebuchte Kapazität um 14 Uhr D-1 abgestellt. Wird die vom Transportkunden am Punkt gebuchte Kapazität gemäß § 19 der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag weitervermarktet, ist zwischen der Sekundärvermarktung im Wege der Nutzungsüberlassung (§ 19 Ziffer 2) und der Kapazitätsübertragung (§ 19 Ziffer 3) zu unterscheiden. Bei einer Nutzungsüberlassung bleibt der überlassende Transportkunde weiterhin Inhaber der überlassenen Transportkapazität (§ 19 Ziffer 2 S. 2). Somit ist bei der Berechnung der Renominierungsbeschränkung des überlassenden Transportkunden auch die von ihm an diesem Punkt zur Nutzung überlassene Kapazität zu berücksichtigen ist. Nur bei einer Kapazitätsübertragung, bei der der übertragende Transportkunde nicht mehr Inhaber der Kapazität ist, ist die übertragene Kapazität bei der Berechnung der Renominierungsbeschränkung nicht mehr beim übertragenden Transportkunden zu berücksichtigen.

Mehr Nachrichten
23 Juni 2017 Gasunie: Gasinfrastruktur in Niedersachsen bietet optimale Chancen für erfolgreiche Umsetzung der Energiewende
31 Mai 2017 Interne Bestellung für das Jahr 2018: Start des Bestellprozesses
10 März 2017 Ergebnisse der Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
03 März 2017 Information zu H207 „GREIFSWALD / VIEROW“
21 Februar 2017 Veröffentlichung der Unterlagen zur Ausschreibung von Erdgasmengen
14 Februar 2017 Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
02 Februar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen finale Angebotslevel
20 Januar 2017 Einstellung und Neustart des Vergabeverfahrens 2016/S 234-427798 "Tiefbau- und Erdarbeiten, Beschichtungsarbeiten sowie sonstige dazugehörige Tätigkeiten"
17 Januar 2017 More capacity: Vorvertrag bis 27. Januar 2017 abschließen
05 Januar 2017 more capacity: Auktionen für neue Transportkapazitäten starten am 6. März 2017
05 Januar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen EGB
28 November 2016 Information über die Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
15 November 2016 Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um
14 Oktober 2016 UPDATE: Information über die voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
30 September 2016 Gasunie Deutschland gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
10 August 2016 Gasunie Deutschland bietet ab September zusätzliche feste Exit-Kapazität in Ellund an
05 August 2016 „more capacity“: Konsultation zum Vermarktungsverfahren startet
03 August 2016 Untersuchungen des Baugrunds in Brackel starten: Ergebnisse fließen in das Genehmigungsverfahren ein
28 Juli 2016 Änderung der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH