Grünes Licht für Bau einer Erdgastransportleitung zwischen Fockbek und Ellund

Grünes Licht für Bau einer Erdgastransportleitung zwischen Fockbek und Ellund

Hannover, 16 Januar 2014 | Press release

Gasunie beginnt mit dem Bau einer rund 64 Kilometer langen Transportleitung für Erdgas zwischen Fockbek (Kreis-Rendsburg-Eckernförde) und Ellund (Kreis Schleswig-Flensburg). Mit dem Plan-feststellungsbeschluss, den das Amt für Planfeststellung Energie erteilt hat, sind jetzt alle Voraussetzungen für den Start der Baumaßnahmen erfüllt. Die neue Pipeline, die parallel zur bereits bestehenden Erdgas-Transportleitung DEUDAN verläuft, erweitert das Gasunie-Leitungsnetz in Richtung Dänemark.

Die neue Pipeline leistet einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit in Deutschland, indem sie langfristig die Erdgasversorgung im Raum Kiel, Schleswig und Flensburg sichert. Der Bau dieser neuen Pipeline ist Bestandteil des aktuellen Netzentwicklungsplans, in dem die deutschen Fernleitungsnetzbetreiber mit der Bundesnetzagentur alle wichtigen Ausbauten des Erdgasnetzes in Deutschland festgeschrieben haben.

Auch für Nordwesteuropa ist die Erweiterung des Gasunie-Leitungsnetzes von großer Bedeutung. So können Dänemark und Schweden durch die neue Pipeline zukünftig ihren vermehrten Erdgas-Bedarf aus Deutschland decken, der durch den deutlichen Rückgang der dänischen Erdgas-produktion verursacht wird. Umfassende Infrastruktur-Einrichtungen auf dänischer Seite sind bereits fertig gestellt und warten auf den Anschluss an das deutsche Erdgasnetz. Die Europäische Union sieht in der neuen Gasunie-Pipeline ein wichtiges Projekt im Rahmen der transeuropäischen Energienetze und hat sich deshalb mit einer finanziellen Förderung an der Planung der Pipeline beteiligt.

In den nächsten Wochen führt Gasunie zunächst die mit den zuständigen Behörden und Grundeigentümern abgestimmten notwendigen Arbeiten zum Holzeinschlag durch. Hierfür sind umfangreiche Kompensationsmaßnahmen vorgesehen. Bis Ende Februar laufen noch die Transporte für das benötigte Rohr-Material. Insgesamt über 3600 Pipelinestücke mit einem Durchmesser von 36 Zoll (ca. 90 cm) werden zum zentralen Rohrlagerplatz in der Nähe von Eggebek per LKW gebracht. Jedes Rohr ist 18 Meter lang und 6,5 Tonnen schwer. Der eigentliche Leitungsneubau startet dann in Abhängigkeit von der Witterung spätestens im Frühjahr und soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Gasunie investiert rund 180 Millionen Euro in den Bau der Erdgas-Transportleitung zwischen Fockbek und Ellund.
 

Mehr Nachrichten
23 Juni 2017 Gasunie: Gasinfrastruktur in Niedersachsen bietet optimale Chancen für erfolgreiche Umsetzung der Energiewende
31 Mai 2017 Interne Bestellung für das Jahr 2018: Start des Bestellprozesses
10 März 2017 Ergebnisse der Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
03 März 2017 Information zu H207 „GREIFSWALD / VIEROW“
21 Februar 2017 Veröffentlichung der Unterlagen zur Ausschreibung von Erdgasmengen
14 Februar 2017 Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
02 Februar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen finale Angebotslevel
20 Januar 2017 Einstellung und Neustart des Vergabeverfahrens 2016/S 234-427798 "Tiefbau- und Erdarbeiten, Beschichtungsarbeiten sowie sonstige dazugehörige Tätigkeiten"
17 Januar 2017 More capacity: Vorvertrag bis 27. Januar 2017 abschließen
05 Januar 2017 more capacity: Auktionen für neue Transportkapazitäten starten am 6. März 2017
05 Januar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen EGB
28 Dezember 2016 Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung
28 November 2016 Information über die Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
15 November 2016 Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um
14 Oktober 2016 UPDATE: Information über die voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
30 September 2016 Gasunie Deutschland gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
10 August 2016 Gasunie Deutschland bietet ab September zusätzliche feste Exit-Kapazität in Ellund an
05 August 2016 „more capacity“: Konsultation zum Vermarktungsverfahren startet
03 August 2016 Untersuchungen des Baugrunds in Brackel starten: Ergebnisse fließen in das Genehmigungsverfahren ein
28 Juli 2016 Änderung der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH