Großes Interesse an Regelenergie-Ausschreibung von Gasunie Deutschland – aber Ergebnis bleibt teilweise unter Erwartung.

Großes Interesse an Regelenergie-Ausschreibung von Gasunie Deutschland – aber Ergebnis bleibt teilweise unter Erwartung.

Hannover, 03 September 2008 | Press release

„Wir konnten ein insgesamt großes Interesse des Marktes an unserer Regelenergie-Ausschreibung für das kommende Gaswirtschaftsjahr feststellen“, so die Bewertung von Gasunie Deutschland-Geschäftsführer Jens Schumann nach Abschluss des Ausschreibungsverfahrens. Alle Bieter sind inzwischen informiert, ob ihre Gebote erfolgreich waren. Insgesamt 24 Unternehmen ließen sich als Bieter registrieren, deutlich mehr als im Jahr zuvor. Bezogen auf das Ergebnis der Ausschreibung fällt die Bewertung durch das Unternehmen jedoch unterschiedlich aus.

Beim Flexibilitätsprodukt zur kurzfristigen physischen Übernahme oder physischen Bereitstellung von überschüssigen oder fehlenden Gasmengen wurde im L-Gas eine hinreichende Anzahl von Geboten abgegeben. Im H-Gas wurde diese Quote sogar noch deutlich überschritten. Beim zweiten Produkt, dem Ein- und Verkauf von Regelenergie für die Marktgebiete H-Gas und L-Gas Norddeutschland, stellt sich das Ergebnis für Gasunie Deutschland allerdings als weniger zufrieden stellend dar. So fanden sich im L-Gas kaum Unternehmen, die ein Angebot abgaben. „Auch im H-Gas blieb die Zahl der eingegangenen und wirtschaftlich akzeptablen Gebote deutlich unter unserer Erwartung“, so Michael Kleemiß, Bereichsleiter Marketing bei Gasunie Deutschland. „Auch wenn die Stabilität unserer Systeme zum 1. Oktober 2008 voraussichtlich sicher gestellt ist, werden wir wahrscheinlich eine zweite Ausschreibungsrunde durchführen“, kündigt Kleemiß an. „Zuvor wollen wir mit der Bundesnetzagentur über die Ergebnisse der Ausschreibung und das weitere Vorgehen diskutieren“, so Kleemiß. „Unsere Einschätzung ist, dass einige potentielle Bieter sich nicht am Verfahren beteiligt haben, da sie mit einigen der neuen Rahmenbedingungen, wie sie im regulierten Umfeld vorgesehen sind, nicht einverstanden waren“. Kleemiß verweist darauf, dass Bieter teilweise die Abgabe eines Leistungspreises anstelle der rein arbeitspreisgebundenen Gebote bevorzugt hätten. Dieser Punkt war bereits beim gemeinsamen WorkShop von Gasunie Deutschland, Erdgas Münster Transport sowie EWE Netz Anfang August, auf dem die Unternehmen das Thema Regelenergieeinkauf dem Markt vorgestellt hatten, kontrovers diskutiert worden.

Bei den Unternehmen, die an der Ausschreibung für Ausgleichs- und Regelenergie teilgenommen hatten, befinden sich sowohl internationale als auch nationale Gashändler. Neben den etablierten Tradern beteiligten sich erstmals auch Stadtwerke.

Mit Hauptsitz in Hannover, hat Gasunie Deutschland in den letzten Jahrzehnten ein leistungsfähiges Pipelinenetz von rund 3.100 Kilometern aufgebaut. Insgesamt rund 210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei Gasunie Deutschland beschäftigt. Auf Grund seiner geographischen Lage im Norden Deutschlands übernimmt das Gasunie-Transportnetz die Funktion einer Drehscheibe im europäischen Erdgastransit - von Nord nach Süd und von Ost nach West.
Gasunie Deutschland ist seit dem 1. Juli 2008 ein Tochterunternehmen der N.V. Nederlandse Gasunie.


Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Gasunie Deutschland

Philipp v. Bergmann-Korn
Pressesprecher

E: philipp.bergmann-korn@gasunie.de
T: +49 511 640 607 2146
M: +49 172 5 41 02 65
F: +49 511 640 607 2266
I: www.gasunie.de

Gasunie Deutschland Services GmbH
Business Development - Regulation - Communications
Postfach 21 07
D-30021 Hannover
Pelikanplatz 5
Sitz der Gesellschaft: Hannover
Handelsregister: Amtsgericht Hannover HRB 61634
Geschäftsführer: Jens Schumann, Hans Coenen

Gasunie Deutschland Services GmbH gehört zu Gasunie Deutschland GmbH & Co. KG

Gasunie takes gas transport further

Mehr Nachrichten
27 Juli 2017 Bedarfsabfrage für neue Transportkapazitäten nach europäischen Vorgaben beendet: Fernleitungsnetzbetreiber veröffentlichen Marktnachfrageberichte
14 Juli 2017 Gasunie Deutschland veröffentlicht voraussichtlichen einheitlichen Entry-Tarif für Marktgebiet GASPOOL ab 01.01.2018
05 Juli 2017 Gasunie Deutschland veröffentlicht Formular zur Erhebung der Marktraumumstellungskosten für das Jahr 2018
05 Juli 2017 Gasunie Deutschland veröffentlicht Formular zur Meldung der Biogas-Kosten
23 Juni 2017 Gasunie: Gasinfrastruktur in Niedersachsen bietet optimale Chancen für erfolgreiche Umsetzung der Energiewende
31 Mai 2017 Interne Bestellung für das Jahr 2018: Start des Bestellprozesses
10 März 2017 Ergebnisse der Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
03 März 2017 Information zu H207 „GREIFSWALD / VIEROW“
21 Februar 2017 Veröffentlichung der Unterlagen zur Ausschreibung von Erdgasmengen
14 Februar 2017 Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
02 Februar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen finale Angebotslevel
20 Januar 2017 Einstellung und Neustart des Vergabeverfahrens 2016/S 234-427798 "Tiefbau- und Erdarbeiten, Beschichtungsarbeiten sowie sonstige dazugehörige Tätigkeiten"
17 Januar 2017 More capacity: Vorvertrag bis 27. Januar 2017 abschließen
05 Januar 2017 more capacity: Auktionen für neue Transportkapazitäten starten am 6. März 2017
05 Januar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen EGB
28 Dezember 2016 Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung
28 November 2016 Information über die Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
15 November 2016 Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um
14 Oktober 2016 UPDATE: Information über die voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
30 September 2016 Gasunie Deutschland gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
Ansprechpartner
Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen gern.