Gasunie Deutschland: Transportierte Tagesmenge erreicht Rekordwerte

Gasunie Deutschland: Transportierte Tagesmenge erreicht Rekordwerte

Hannover, 29 Januar 2015

Das Erdgastransportsystem der Gasunie Deutschland läuft derzeit auf Hochtouren. Mit knapp 100 Millionen Kubikmetern verzeichnete das Unternehmen am 24. Januar 2015 einen Spitzenwert in der Geschichte seines Netzes. Die an diesem Tag transportierte Erdgasmenge entspricht mehr als 40 Prozent eines durchschnittlichen Tagesverbrauchs in Deutschland. Auch an den anderen Tagen dieser Woche registrierte Gasunie Höchstwerte bei den transportierten Erdgasmengen.

Torsten Schneider, Manager Network Operations bei Gasunie Deutschland, kommentiert die aktuelle Entwicklung: „Die importierten Gasmengen kommen derzeit hauptsächlich aus dem Westen und der Nordsee und ersetzen die aktuell stark reduzierten Importflüsse von russischem Erdgas in unser System sowie im Marktgebiet GASPOOL. Ein Großteil der Gasmengen verlässt das System der Gasunie Richtung Osten, so dass von einem ausgeprägten Transport von Nordwest nach Ost gesprochen werden kann. Aufgrund der großen Flexibilität in unserem System können wir auch auf solche Marktverschiebungen reagieren, ohne dass es zu Einschränkungen für unsere Transportkunden kommt“.

Die Erdgasinfrastruktur von Gasunie leistet somit einen wichtigen Beitrag zur flexiblen Handhabung alternativer Aufkommensszenarien und der Diversifizierung der deutschen Erdgasaufkommen. Die gewährleistet auch mittel- und langfristig eine sichere Energieversorgung in Deutschland. Die signifikant veränderte aktuelle Aufkommenssituation bestärkt Gasunie in ihren Überlegungen zur Notwendigkeit einer Aufkommensdiversifizierung. So befindet sich Gasunie derzeit in Gesprächen mit der Bundesnetzagentur zur Erweiterung des Gasunie-Netzes am Grenzübergangspunkt Oude-Statenzijl an der deutsch-niederländischen Grenze. Hierdurch strebt das Unternehmen eine stärkere Vernetzung der wichtigsten europäischen Erdgasaufkommen mit den europaweit größten Handelspunkten TTF (Niederlande) und NBP (Großbritannien) sowie dem deutschen Marktgebiet GASPOOL an. Angesichts der internationalen Bedeutung des Ausbaus Oude-Statenzijl bewirbt sich Gasunie bei der Europäischen Union um die Einstufung des Projektes als Vorhaben von gemeinsamem Interesse (Project of Common Interest).

Gasunie Deutschland sieht sich gut vorbereitet auf die neue Transportsituation. Das Unternehmen hat in den letzten fünf Jahren über 700 Millionen Euro in den Ausbau ihres mehr als 3.600 Kilometer langen Erdgastransportsystems investiert. Hierzu zählen Neubau sowie Leistungs-Ertüchtigungen bestehender Verdichterstationen in Niedersachsen und Schleswig Holstein. Die aktuell hohen Transportanforderungen werden unter anderem durch die neue Verdichterstation Embsen (Landkreis Verden) bewältigt, die im vergangenen Oktober nach rund 18-monatiger Bauzeit in Betrieb gegangen ist. Die Anlage transportiert Erdgasmengen in Richtung Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Skandinavien und verbindet diese Markträume mit den niederländischen, norwegischen und russischen Aufkommensquellen.
 

Mehr Nachrichten
31 Mai 2017 Interne Bestellung für das Jahr 2018: Start des Bestellprozesses
10 März 2017 Ergebnisse der Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
03 März 2017 Information zu H207 „GREIFSWALD / VIEROW“
21 Februar 2017 Veröffentlichung der Unterlagen zur Ausschreibung von Erdgasmengen
14 Februar 2017 Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
02 Februar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen finale Angebotslevel
20 Januar 2017 Einstellung und Neustart des Vergabeverfahrens 2016/S 234-427798 "Tiefbau- und Erdarbeiten, Beschichtungsarbeiten sowie sonstige dazugehörige Tätigkeiten"
17 Januar 2017 More capacity: Vorvertrag bis 27. Januar 2017 abschließen
05 Januar 2017 more capacity: Auktionen für neue Transportkapazitäten starten am 6. März 2017
05 Januar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen EGB
28 Dezember 2016 Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung
28 November 2016 Information über die Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
15 November 2016 Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um
14 Oktober 2016 UPDATE: Information über die voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
30 September 2016 Gasunie Deutschland gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
10 August 2016 Gasunie Deutschland bietet ab September zusätzliche feste Exit-Kapazität in Ellund an
05 August 2016 „more capacity“: Konsultation zum Vermarktungsverfahren startet
03 August 2016 Untersuchungen des Baugrunds in Brackel starten: Ergebnisse fließen in das Genehmigungsverfahren ein
28 Juli 2016 Änderung der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
01 Juli 2016 Formular zur Erhebung der Marktraumumstellungskosten für das Jahr 2017 steht bereit