Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um

Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um

Hannover, 15 November 2016

Die Verordnung (EU) 2015/703 der Kommission vom 30.April 2015 zur Festlegung eines Netzkodex mit Vorschriften für die Interoperabilität und den Datenaustausch (NC Interoperability and Dataexchange) ist zum 01.05.2016 in Kraft getreten. Gemäß Artikel 21 dieser Verordnung muss GUD den dokumentengestützten Datenaustausch an Grenz- bzw. Marktgebietsübergangspunkten auf das Protokoll AS4 umstellen sowie das Datenformat Edig@s-XML verwenden.

Mit Beschluss der Bundesnetzagentur vom 12.04.2016 zum Antrag der deutschen Fernleitungsnetzbetreiber zur Genehmigung der Weiternutzung bestehender Lösungen für den Datenaustausch (BK7-16-042) ist es uns erlaubt, die etablierten AS2-Kommunikationsverbindungen in Verbindung mit EDIFACT Formaten bis zum 31.01.2018 weiter zu nutzen.

Wir werden von dieser Ausnahmegenehmigung bis zum 01.10.2017 gebrauch machen und bis dahin den Datenkommunikationsweg auf AS4 umstellen.

Die hohe Anzahl der umzustellenden Marktpartner erfordert eine detaillierte Planung und wird ca. ein Jahr dauern. Wir werden deshalb zunächst individuell auf die betroffenen Marktpartner zugehen, deren Anforderungen aufnehmen und einen Umstellfahrplan erarbeiten.
Zur Vorbereitung der Umstellung möchten wir Ihnen an dieser Stelle gerne ein paar Erstinformationen geben:

Wer ist betroffen?
Alle Marktpartner die an Grenz- bzw. Marktgebietsübergangspunkten Nominierungen an GUD abgeben, diese gematcht bekommen bzw. von GUD eine diese Punkte betreffende Kapazitätsbestandsmeldung erhalten.

Welche Datenformate sind betroffen?
Die bisher eingesetzten Versionen der NOMINT, NOMRES und CHACAP werden auf die xml-Ausprägung der Formate umgestellt (derzeit Version 5.1)

Welche Kommunikationsverbindungen sind betroffen?
Jede bestehende Kommunikationsverbindung wird auf AS4 umgestellt.

Bis wann muss umgestellt werden?
GUD beabsichtigt die Umstellung bis zum 01.10.2017 abzuschließen.

Wie umfangreich ist die Umstellung?

Die Umstellung ist mit relativ wenig Aufwand verbunden, da sie analog zur AS2-Kommunikation erfolgt.

Wie erfolgt die Umstellung?
Die neue AS4-Kommunikationsverbindung wird GUD-seitig durch einen IT-Dienstleister getestet und in Betrieb genommen. Unmittelbar darauf erfolgt die Umstellung der Datenformate auf xml.

Was bietet AS4?

  • Quittierungsmechanismen, die eine zuverlässige Nachrichtenübermittlung und - im Falle einer fehlerhaften Datenübertragung - eine Wiederholung ermöglichen.
  • Sicherer Datenaustausch über Passwort-Authentifizierung, digitale Signatur und Verschlüsselung
  • Komprimierung und Übertragung von großen Datenvolumen
  • Muster für den Nachrichtenaustausch, die eine reiche Vielfalt an Interaktionen zwischen Sender und Empfänger erlauben

Was unterscheidet AS4 von AS2?
AS4 ist in vielerlei Hinsicht ähnlich zu AS2, arbeitet jedoch in einem Webservice-Kontext und besitzt erweiterte Interaktionsmuster und Empfangsbestätigungen zur nachrichtenbasierten Übertragung von Geschäftsdokumenten.

Für grundsätzliche Rückfragen: Bitte kontaktieren Sie hierzu Raphael Braun unter Tel. +49 (511) 640607-2079 oder schreiben Sie eine E-Mail an raphael.braun@gasunie.de.

Mehr Nachrichten
23 Juni 2017 Gasunie: Gasinfrastruktur in Niedersachsen bietet optimale Chancen für erfolgreiche Umsetzung der Energiewende
31 Mai 2017 Interne Bestellung für das Jahr 2018: Start des Bestellprozesses
10 März 2017 Ergebnisse der Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
03 März 2017 Information zu H207 „GREIFSWALD / VIEROW“
21 Februar 2017 Veröffentlichung der Unterlagen zur Ausschreibung von Erdgasmengen
14 Februar 2017 Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
02 Februar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen finale Angebotslevel
20 Januar 2017 Einstellung und Neustart des Vergabeverfahrens 2016/S 234-427798 "Tiefbau- und Erdarbeiten, Beschichtungsarbeiten sowie sonstige dazugehörige Tätigkeiten"
17 Januar 2017 More capacity: Vorvertrag bis 27. Januar 2017 abschließen
05 Januar 2017 more capacity: Auktionen für neue Transportkapazitäten starten am 6. März 2017
05 Januar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen EGB
28 Dezember 2016 Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung
28 November 2016 Information über die Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
14 Oktober 2016 UPDATE: Information über die voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
30 September 2016 Gasunie Deutschland gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
10 August 2016 Gasunie Deutschland bietet ab September zusätzliche feste Exit-Kapazität in Ellund an
05 August 2016 „more capacity“: Konsultation zum Vermarktungsverfahren startet
03 August 2016 Untersuchungen des Baugrunds in Brackel starten: Ergebnisse fließen in das Genehmigungsverfahren ein
28 Juli 2016 Änderung der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH