Gasunie und Fluxys untersuchen Zusammenarbeit

Gasunie und Fluxys untersuchen Zusammenarbeit

Brüssel/Groningen, 11 April 2011 | Press release

Die Erdgas-Infrastrukturunternehmen Gasunie (Niederlande) und Fluxys (Belgien) untersuchendie Möglichkeiten für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Die Vorstandsvorsitzenden der beiden Unternehmen, Walter Peeraer (Fluxys) und Paul van Gelder (Gasunie), haben heute zu diesem Zweck eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet. Dies hat in der Nähe von Zelzate an der belgisch-niederländischen Grenze an Bord der Jacob van Artevelde stattgefunden, einem Boot, das im Hafen von Gent vor Anker liegt.

Die Unternehmen untersuchen in erster Linie die Entwicklung von grenzüberschreitenden Dienstleistungen. Dieses Vorgehen zielt darauf ab, den freien Fluss von Erdgas anzuregen und das Funktionieren des Erdgasmarktes weiter zu verbessern, zwei zentrale Ziele der europäischen Energiepolitik.

Die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen wird den beiden Ländern eine günstige Gelegenheit bieten, ihre gegenwärtige Position in einem sich globalisierenden Energiemarkt zu stärken und Vorteile aus den sich verändernden Gasflüssen zu ziehen. Um der in Europa rückläufigen Produktion von Erdgas mit der Einbindung neuer Aufkommensquellen wirksam begegnen zu können sind Investitionen in neue Gasinfrastrukturen in Regionen wie Nord-West-Europa notwendig. Nur so lassen sich Versorgungssicherheit und ein funktionsfähiger Markt garantieren.

Erdgas wird weiterhin eine wichtige Rolle im europäischen Energiemix für die nächsten Jahrzehnte spielen. Erdgas ist die sauberste fossile Energiequelle (es verursacht 50% weniger CO2 und kaum Feinstaub im Vergleich zur Kohle), zudem weisen Erdgastechnologien beträchtliche Vorteile im Bereich der Energieeffizienz auf. Aus diesen Gründen ist ErdgasTrumpfsowohl bei Stromproduktion und Wärmeerzeugung im Haushaltsbereich als auch beim Antrieb für Fahrzeuge. Darüber hinaus können Erdgaskraftwerke flexibel bei der Stromerzeugung eingesetzt werden, um so wirkungsvoll den schwankenden Beitrag von Sonnen- und Windenergie abzufedern. Die Art und Weise, in der Erdgas der Umwelt zugutekommt und die erneuerbaren Energiequellen unterstützt, gibt Erdgas eine wichtige Rolle bei der nachhaltigen und wirtschaftlichen Energieversorgung.

Für mehr Info: press@gasunie.nl

About Fluxys
Fluxys is the independent operator of the natural gas transmission and storage infrastructure in Belgium. Through its subsidiary Fluxys LNG the company also operates the Zeebrugge liquefied natural gas terminal. Driven by its first mover approach Fluxys has developed its infrastructure into a central crossroads for international gas flows in North-Western Europe.

The Zeebrugge area plays a key role in Fluxys’ crossroads function for international gas flows in North-Western Europe: the infrastructure in the area has a throughput capacity of some 48 billion cubic metres of natural gas per year, approximately 10% of the border capacity needed for Europe's natural gas supply.

With 18 interconnection points to neighbouring grids and systems the Fluxys network is tied in to all natural gas sources available to the European market:

  • pipeline supply from Norway, the United Kingdom, the Netherlands, Germany and Russia,
  • worldwide LNG supply through the Zeebrugge LNG terminal offering 110 berthing slots per year for unloading or loading, and a throughput capacity of 9 billion cubic metres of natural gas per year.

Any LNG or pipe gas brought into the Fluxys network can either be shipped into the Belgian market or redelivered at the border for onward transmission into the United Kingdom, the Netherlands, Germany, the Grand Duchy of Luxembourg, France and further to Southern Europe. Transport for delivery into the Belgian market amounts to 19 billion cubic metres per year. As for border-to-border transit, shippers have booked long-term capacity at roughly 80 billion cubic metres per year for existing infrastructure and over 15 billion cubic metres per year for infrastructure to be built or under construction.

About Gasunie
Gasunie is a European gas infrastructure company. The Gasunie network ranks among the largest high pressure gas pipeline grids in Europe, consisting of over 15,000 kilometres of pipeline in the Netherlands and northern Germany, dozens of installations and approximately 1,300 gas receiving stations. The annual gas throughput totals approximately 125 billion cubic metres. We serve the public interest in the markets in which we are active and work to create optimum value for our stakeholders. We are the first independent gas transport provider with a cross-border network in Europe.

Gasunie offers transport services via its subsidiaries Gas Transport Services B.V. (GTS) in the Netherlands and Gasunie Deutschland Transport Services GmbH in Germany.
We also offer other services in the gas infrastructure field, including gas storage and LNG. We consider the wishes of our customers to be of prime importance.

We aim for the highest standards in safety, reliability, efficiency and sustainability. Due to the reliability and strategic location of the Gasunie network in relation to expanding international gas flows, the Gasunie network forms the core of what is called the northwest European 'gas roundabout'.

Gas plays a crucial role in the energy mix of the future and in achieving CO2 emission targets. Under combustion, natural gas produces half the amount of CO2 that coal produces, for example, and worldwide reserves of natural gas are also plentiful. Natural gas is also highly flexible in its use, making it eminently suitable for absorbing the fluctuating supply of solar and wind energy. This support makes an increase in the sustainable energy supply possible, while simultaneously ensuring that the stability of the energy supply is maintained at all times. Natural gas can also be mixed with sustainable, certified green gas made from organic waste. Because the Netherlands already has a far-reaching natural gas transport network, green gas can easily be added to the natural gas supply and be delivered across the country. The share of green gas in the Dutch gas supply in 2020 may be as much as 5%, the equivalent of the gas consumption of more than 1 million households.

Mehr Nachrichten
31 Mai 2017 Interne Bestellung für das Jahr 2018: Start des Bestellprozesses
10 März 2017 Ergebnisse der Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
03 März 2017 Information zu H207 „GREIFSWALD / VIEROW“
21 Februar 2017 Veröffentlichung der Unterlagen zur Ausschreibung von Erdgasmengen
14 Februar 2017 Ausschreibung für den Einkauf von Erdgasmengen für Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
02 Februar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen finale Angebotslevel
20 Januar 2017 Einstellung und Neustart des Vergabeverfahrens 2016/S 234-427798 "Tiefbau- und Erdarbeiten, Beschichtungsarbeiten sowie sonstige dazugehörige Tätigkeiten"
17 Januar 2017 More capacity: Vorvertrag bis 27. Januar 2017 abschließen
05 Januar 2017 more capacity: Auktionen für neue Transportkapazitäten starten am 6. März 2017
05 Januar 2017 more capacity-Partner veröffentlichen EGB
28 Dezember 2016 Klarstellung der Berechnung der Renominierungsbeschränkung bei Sekundärvermarktung
28 November 2016 Information über die Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
15 November 2016 Gasunie Deutschland stellt auf AS4 in der Datenkommunikation um
14 Oktober 2016 UPDATE: Information über die voraussichtliche Entgeltstruktur der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH ab 01.01.2017
30 September 2016 Gasunie Deutschland gibt Wechsel in der Geschäftsführung bekannt
10 August 2016 Gasunie Deutschland bietet ab September zusätzliche feste Exit-Kapazität in Ellund an
05 August 2016 „more capacity“: Konsultation zum Vermarktungsverfahren startet
03 August 2016 Untersuchungen des Baugrunds in Brackel starten: Ergebnisse fließen in das Genehmigungsverfahren ein
28 Juli 2016 Änderung der Geschäftsbedingungen für den Ein- und Ausspeisevertrag (entry-exit-System) der Gasunie Deutschland Transport Services GmbH
01 Juli 2016 Formular zur Erhebung der Marktraumumstellungskosten für das Jahr 2017 steht bereit