Ein-, Ausspeisung

Ein-, Ausspeisung

Mit der Buchung von Einspeisekapazität an einem Einspeisepunkt der Gasunie erhält der Transportkunde das Recht, eine spezifische Gasmenge pro Stunde an dem gebuchten Einspeisepunkt in das Transportnetz der Gasunie einzuspeisen. Entsprechend erhält der Transportkunde mit Buchung einer Ausspeisekapazität an einem Ausspeisepunkt der Gasunie das Recht, eine spezifische Gasmenge pro Stunde an dem gebuchten Ausspeisepunkt aus dem Transportnetz der Gasunie zu entnehmen. Voraussetzung für die Nutzung gebuchter Ein- und/oder Ausspeisekapazitäten ist die Einbringung des gebuchten Ein- und/oder Ausspeisepunktes in einen Bilanzkreis beim Fernleitungsnetzbetreiber des Marktgebietes.

Gasunie nimmt Gas, das an den Einspeisepunkten eingespeist wird, entgegen und stellt es zeitgleich und wärmemengenäquivalent im zugeordneten Bilanzkreis des Kunden zur Verfügung. Ebenso wird das an Ausspeisepunkten ausgespeiste Gas zeitgleich und wärmemengenäquivalent aus dem zugeordneten Bilanzkreis entnommen.

Mit der Einspeisung in das Transportnetz der Gasunie wird der virtuelle Handelspunkt des qualitätsübergreifenden Marktgebietes GASPOOL, dem der Einspeisepunkt zugeordnet ist, erreicht. Entsprechend kann mit der Ausspeisung Gasmengen vom virtuellen Handelspunkt aus dem Transportnetz der Gasunie entnommen werden.

Einspeise- und Ausspeisekapazität kann alternativ auf fester oder unterbrechbarer Basis gebucht werden. Unterbrechbare Kapazität ist Kapazität, die von einem Transportkunden auf unterbrechbarer Basis gemäß der Geschäftsbedingung der Gasunie in ihrer jeweils gültigen Fassung gebucht werden kann. Die Nutzung der unterbrechbaren Kapazität kann von dem Netzbetreiber unterbrochen werden.

Umwandlung

Inhaber unterbrechbarer Kapazitäten an Marktgebiets- oder Grenzübergangspunkten können bei einer Auktion fester Kapazitäten Gebote abgeben, um die unterbrechbaren Kapazitäten in feste Kapazitäten umzuwandeln. Der Transportkunde kann verbindlich mit der jeweiligen Gebotsabgabe festlegen, ob seine unterbrechbare Kapazität in voller Höhe oder anteilig durch feste Kapazität ersetzt werden soll. Sowohl die anteilige Umwandlung als auch die Umwandlung mehrerer unterbrechbarer Kapazitäten kann dadurch umgesetzt werden. Unterbrechbare Kapazitäten an allen anderen Ein- und Ausspeisepunkten, die nicht in einer Auktion angeboten werden (z. B. Kapazitäten an Speicherpunkten), können während der Buchung fester Kapazitäten entsprechend umgewandelt werden. Weitere Informationen zur Umwandlung sind in den Geschäftsbedingungen der Gasunie zu finden.

Zusätzliche Kapazitätsprodukte

Neben den festen und unterbrechbaren Ein- und Ausspeisekapazitäten bietet Gasunie ihren Transportkunden weitere zusätzliche Kapazitätsprodukte an. Diese sind in den Geschäftsbedingungen der Gasunie im Abschnitt B: Ergänzende Geschäftsbedingungen (EGB) definiert.

Buchung von Kapazitäten

Die Buchung von Ein- und Ausspeisekapazitäten bei Gasunie erfolgt auf einfache Weise über PRISMA primary. Die jeweils anwendbaren aktuellen Tarife für die Buchung von Kapazitäten an den Ein- bzw. Ausspeispunkten des Gasunie-Transportnetzes sind in unserem Preisblatt veröffentlicht. Das aktuelle Preisblatt wird auf der Internetseite der Gasunie zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner
Unsere Fachleute für den Transport von Erdgas helfen Ihnen gern.