Code of Conduct

Gasunie steht für einen sicheren und zuverlässigen Gastransport.

Millionen von Haushalten, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen in Deutschland, den Niederlanden und Nordwesteuropa verlassen sich auf unsere Infrastruktur und nutzen unsere Dienstleistungen. Auf unseren Schultern ruht somit eine große Verantwortung. Dass wir dieser Verantwortung gewachsen sind, haben wir in den vergangenen Jahrzehnten mehr als bewiesen. Dass jeder es normal findet, dass Gas immer verfügbar ist, ist eigentlich das schönste Kompliment, das wir als Unternehmen bekommen können. Gasunie hat einen ausgezeichneten Ruf - und den möchten wir gerne behalten. Das erreichen wir unter anderem durch die Einhaltung unserer eigenen Verhaltensregeln. Der Inhalt dieser Broschüre befasst sich mit diesen Regeln. Sie stützen sich auf unsere fünf Kernwerte: Effizienz, Unternehmergeist, Vernetzung, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Diese Kernwerte wenden wir bei allen unseren Aktivitäten an. Wir erwarten, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gasunie , aber auch alle anderen, die bei uns oder im Auftrag von Gasunie arbeiten, zur Realisierung unserer Unternehmensziele beitragen.

Han Fennema, CEO                     René Oudejans, CFO

Februar 2015

 

Wichtige Geschäftsbeziehungen

Wir haben bei der Ausübung unserer Tätigkeiten mit vielen unterschiedlichen Geschäftsbeziehungen zu tun. Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der Pflege einer guten Beziehung zu unseren Stakeholdern:
 

Gesellschaft

Gasunie erfüllt eine wichtige gesellschaftliche Rolle. Mit unseren Aktivitäten stehen wir inmitten der Gesellschaft, für die wir unsere Arbeit machen. Wir übernehmen dafür die Verantwortung. Das machen wir, indem wir offen und ehrlich kommunizieren und den unterschiedlichen Gruppen in der Gesellschaft mit Wertschätzung begegnen. Bei unserer Arbeit erfüllen wir die ethischen, sicherheitstechnischen sowie gesetzlichen Normen. Durch unser Verhalten zeigen wir, dass wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind.

Wir sind uns darüber im Klaren, dass unsere Aktivitäten regelmäßig einen (zeitlich begrenzten) Einfluss auf das Lebensumfeld haben. Wir versuchen, die eventuell hieraus sich ergebenden negativen Auswirkungen soweit wie möglich zu beschränken.

 

Kunden

Als Kunden bezeichnen wir alle unsere Abnehmer von Dienstleistungen und Produkten. Diese können von uns erwarten, dass wir ihnen professionell, sorgfältig, korrekt und loyal begegnen. Von unseren Mitarbeitern erwarten wir, dass sie eine gute Beziehung zu unseren Kunden pflegen, eine Beziehung, die auf einer ehrlichen Haltung sowie einer offenen und proaktiven Kommunikation beruht. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden das Fundament von Gasunie. Wir bieten allen dieselben Arbeitsbedingungen sowie Chancengleichheit - sowohl zu Beginn als auch während ihrer Tätigkeit bei Gasunie.

Anteilseigner

Gasunie ist ein Staatsunternehmen, unser Anteilseigner ist das niederländische Finanzministerium. Als Unternehmen dienen wir den öffentlichen Interessen, die uns anvertraut worden sind: einem sicheren und zuverlässigen Gastransport sowie der Gewährleistung der langfristigen Versorgungssicherheit mit Erdgas. Die Sicherheit unserer Gasinfrastruktur ist dafür die wichtigste Grundvoraussetzung.

Als Unternehmen mit staatlicher Beteiligung schützen und vermehren wir auch unseren finanziellen Wert. Es geht um Staatsvermögen, das der Gesellschaft zugutekommt. Das Finanzministerium legt  gegenüber der Zweiten Kammer des niederländischen Parlaments Rechenschaft zu staatlichen Beteiligungen ab.

Lieferanten und Partner

Wir haben vorzugsweise Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen, deren (Kern-)Werte den unseren entsprechen und die mit unserer Handlungsweise übereinstimmen. Wichtige Ausgangspunkte hierbei sind Professionalität, Sorgfalt und Integrität.

Sicherheit, Gesundheit und Umwelt

Sicheres Verhalten und Arbeiten ist bei unseren gesamten Aktivitäten eine Selbstverständlichkeit. Sicherheit für unsere Mitarbeiter und die Umwelt ist die Grundlage unserer Arbeit. Gute Leistungen auf diesem Gebiet sorgen dafür, dass wir weiterhin unsere Arbeit machen dürfen. Sicherheit ist unsere ‚Licence to operate’. Das Garantieren von sicherem und ununterbrochenem Gastransport ist unsere Hauptaufgabe. Unsichere Situationen tolerieren wir nicht. Jeder innerhalb unseres Unternehmens ist verpflichtet, unsichere Situationen zu melden und einzugreifen, wenn diese einzutreten drohen. Wir machen uns gegenseitig darauf aufmerksam, sollte es zu solchen Situationen kommen, und wir akzeptieren und respektieren einander dabei. Wir selbst wie auch die Mitarbeiter unserer Auftragnehmer befolgen unsere Sicherheitsnormen.

Risiko- und Sicherheitsbewusstsein stehen im Mittelpunkt unserer ‚10 goldenen Sicherheitsregeln’ (vgl. Link im GMS 1.2). Diese Regeln sind ein integraler Teil unseres Verhaltenskodex. Wir erwarten, dass jeder diese Regeln einhält.

Verhaltensregeln für Vorgesetzte im Rahmen von Sicherheit, Gesundheit und Umwelt

Gute Vorbilder bewirken gute Taten. Von Vorgesetzten auf allen Ebenen erwarten wir insbesondere auch Vorbildverhalten auf den Gebieten von Sicherheit, Gesundheit und Umwelt. Das gilt innerhalb und außerhalb des Unternehmens.

Umgang mit der Umwelt

Bei allen unseren Aktivitäten gehen wir sorgfältig mit der Umwelt um. Wir erwarten das auch von unseren Geschäftspartnern. Bei der Ausführung unserer Aufgaben ist es unser Ziel, die Größe unseres ‚Footprints’ zu beschränken. Mit anderen Worten: Wir streben danach, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten.

Umgang miteinander

Respekt füreinander steht im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Jeder Mitarbeiter ist anders. Wir haben alle unsere einzigartigen Eigenschaften und Talente. Indem wir einander zuhören und gut zusammenarbeiten, erzielen wir die besten Lösungen für Gasunie. Ein angenehmes Arbeitsumfeld für jeden finden wir sehr wichtig. Diskriminierung oder anderes unethisches Verhalten tolerieren wir nicht. Wir gehen miteinander nach allgemein akzeptierten Verhaltensnormen um. Wir sprechen einander hierauf an.

Umgang mit Betriebsmitteln

Jeder Mitarbeiter ist für den korrekten und zweckmäßigen Einsatz von Betriebsmitteln verantwortlich. Der Einsatz dieser Mittel dient dazu, die gesetzten Ziele von Gasunie zu erreichen. Dabei geht es nicht nur um Eigentum und Besitz von Gasunie. Auch Informationsmittel (wie Internet und E-Mail) und Kommunikationsmittel (wie Computer und Telefon) sind für den geschäftlichen Gebrauch bestimmt. Darüber hinaus ist eine beschränkte private Nutzung von Informations- und Kommunikationsmitteln gestattet, sofern andere Gasunie-Richtlinien den Privatgebrauch nicht verbieten. Es ist nur gestattet, die Mittel persönlich zu gebrauchen, Dritten dürfen sie nicht zur Verfügung gestellt werden.

Umgang mit dem Gesetz und anderen Bestimmungen

Natürlich halten wir uns an die gesetzlichen Bestimmungen und andere behördlichen Regeln. Wegen der Art unserer Geschäftstätigkeit erwähnen wir in diesem Rahmen ausdrücklich, dass wir uns an die europäischen und nationalen Wettbewerbsregeln und an die europäischen und nationalen Verordnungen zum Erdgasmarkt halten. Wir handeln integer und innerhalb der erlaubten Befugnisse.

Wenn Mitarbeiter durch die Einhaltung von Gesetzgebung oder das Handeln gemäß unserer Kernwerte Chancen oder finanzielle Vorteile für Gasunie ausschlagen müssen, dann werden sie dabei von ihren Managern und Kollegen unterstützt.

Umgang mit Dritten

Spenden und Begünstigungen

Unser Handeln darf nicht durch Zuwendungen und (persönliche) Begünstigungen beeinflusst werden. Darunter verstehen wir alle Sachen und Dienste, die mit der Absicht, das geschäftliche Handeln zweckwidrig zu beeinflussen, gegeben oder erhalten werden. Auch nur der Anschein einer solchen Beeinflussung muss vermieden werden. Geschenke oder persönliche Vergünstigungen von mehr als 50 Euro müssen dem direkten Vorgesetzten gemeldet werden. Geschenke oder persönliche Vergünstigungen dürfen Dritten grundsätzlich nicht angeboten werden, sofern sie nicht nur gelegentlich vorkommen und die Grenze von 50 Euro nicht überschreiten. Aus steuerlichen Gründen müssen Geschenke oder persönliche Vergünstigungen, die den Wert von 35,- € übersteigen, dem direkten Vorgesetzen und HR-Payroll angezeigt werden. Der Mitarbeiter ist in jedem Fall verpflichtet, in Erfahrung zu bringen und mitzuteilen, ob dieses Geschenk bereits durch den Schenkenden versteuert wurde. Sollte dieses nicht der Fall sein, ist der Wert des Geschenkes vom Beschenkten zu versteuern und er muss entsprechende Sozialversicherungsbeiträge abführen. Einzelheiten sind ggf. mit HR-Payroll abzustimmen. Zudem sind Geschenke über 50,- € im jährlichen ‚Document of Representation’ aufzuführen.

Mit Einladungen zu Seminaren, Veranstaltungen und ähnlichem, die (außerdem) einen nicht geschäftlichen Charakter haben, gehen wir zurückhaltend um und stimmen uns im Zweifelsfall mit dem direkten Vorgesetzten ab. Private Geschäfte mit Lieferanten und anderen Vertragspartnern von Gasunie dürfen nur zu normalen Marktbedingungen stattfinden.

Zahlungen

Zahlungen sind immer geschäftlich und nie persönlich. Sie verlaufen nach festgesetzten Verfahren. Alle Zahlungen an Dritte, die namens oder von Gasunie ausgeführt werden, sind im Einklang mit gängigen Regeln, Gesetzen, ethischen Normen und Gasunie-Normen und werden mit Zahlungsbelegen nachgewiesen. Vergütungen von Dritten, die an Gasunie-Mitarbeiter ausgezahlt werden, die aus Tätigkeiten aufgrund ihrer Funktion bei Gasunie hervorgehen, gehen zugunsten von Gasunie.

Transaktionen mit Wertpapieren der N.V. Nederlandse Gasunie bzw. Geschäftspartnern

Mitarbeiter, die über Insider-Informationen verfügen, dürfen keine privaten Finanzgeschäfte mit Wertpapieren von N.V. Nederlandse Gasunie, Tochtergesellschaften und/oder Geschäftspartnern durchführen. Sie dürfen diese Insider-Informationen nicht mit Dritten teilen.

Unter Insider-Informationen werden Kenntnisse besonderer Informationen über diese Unternehmen oder den Handel mit deren Wertpapieren verstanden, die nicht veröffentlicht worden sind und deren Bekanntmachung berechtigterweise erwarten lässt, dass dies Einfluss auf den Kurs dieser Wertpapiere haben könnte, und zwar unabhängig von der Richtung dieses Kurses.

Belange außerhalb Gasunie

Geschäftliche Aktivitäten von Mitarbeitern neben dem Arbeitsverhältnis mit Gasunie dürfen nicht im Gegensatz zu den Interessen des Unternehmens stehen. Im Zweifelsfall müssen diese Aktivitäten dem direkten Vorgesetzten gemeldet werden. Mit Ausnahme von regulärem Aktienbesitz in großen Unternehmen, sind Beteiligungen an einem Unternehmen, mit dem wir Geschäftsbeziehungen haben, nicht gestattet, es sei denn mit Genehmigung der Geschäftsführung. Dasselbe gilt für Aufsichtsratsmandate. Andere Nebentätigkeiten, die Berührungspunkte mit Gasunie haben können, müssen dem eigenen Management gemeldet werden.

Spenden an politische Parteien

Wir spenden nicht an Politiker und politische Parteien.

Umgang mit Informationen

Jeder Mitarbeiter ist dafür verantwortlich, dass vertrauliche und geheime Informationen, deren Bekanntmachung Gasunie schaden kann, nicht in die Hände von Dritten geraten. Nur die Geschäftsführung kann beschließen, wichtige Informationen zu veröffentlichen. Mitarbeiter achten darauf, dass sie Gasunie durch das Teilen von Informationen im Privatleben oder über soziale Medien nicht schaden. Vorschriften im Zusammenhang mit ‚Clean Desk’ und dem Umgang mit Kommunikationsmitteln und Datenträgern werden eingehalten.

Geschäftliche Transaktionen werden vollständig, wahrheitsgetreu und präzise dokumentiert, und zwar im Einklang mit unseren Richtlinien und Verfahren.

Wir respektieren den vertraulichen Charakter von Informationen von Dritten, die wir bei Beratungen, Handelsgeschäften oder bei der Ausführung unserer gesetzlichen Aufgaben als Netzbetreiber erhalten. Mitarbeiter dürfen diese Informationen nicht mit anderen teilen, auch nicht intern, es sei denn, dass diese Informationen für die gute Ausführung des Netzbetriebs notwendig sind. Am Arbeitsplatz und auch außerhalb werden vertrauliche Informationen nicht unbeaufsichtigt hinterlassen. Dies gilt auch für PCs, Laptops, Tablets, USB-Sticks, CDs, DVDs und andere Datenträger. Es ist vorgeschrieben, dass Computer mit einem Bildschirmschoner und einem Passwort gesichert werden.

Einhaltung

Wir gehen davon aus, dass die Regeln und Bestimmungen dieses Dokumentes befolgt werden. Trotzdem müssen wir achtsam bleiben - gegenüber uns selbst und gegenüber anderen. Wenn wir einen ernsten Verstoß gegen unseren Verhaltenskodex wahrnehmen, dann melden wir diesen dem direkten Vorgesetzten oder direkt der Geschäftsführung.

Alle Meldungen werden mit der größtmöglichen Sorgfalt und Diskretion behandelt. Bei einer eventuellen Untersuchung werden wir die Quelle(n) nicht öffentlich machen.

Auf die Einhaltung der Regeln im Verhaltenskodex soll geachtet werden, unabhängig von Hierarchie und Funktion des Mitarbeiters. Zuwiderhandlung kann zu Sanktionen in Form disziplinarischer Maßnahmen, Kündigung und/oder polizeilicher Anzeige führen.