Unsere Verantwortung

Der verantwortungsvolle Umgang mit der Energieressource Gas schließt für uns den respektvollen Umgang mit der Natur ein und verpflichtet uns zu umweltschonendem Handeln in allen Unternehmensbereichen.

Eine nicht minder hohe Verantwortung übernehmen wir für die Menschen, die bei uns und für uns arbeiten. Sie sind es, die uns ausmachen und uns weiterbringen – sie sind damit unsere wichtigste Ressource.

Leistungen für Leistungsträger

Man lernt nie aus

  • Kooperationen im Ausbildungsbereich mit BIS E.M.S.  
  • Durchführung eines Zukunftstags, z. B. in Form von Besichtigungen von hochmodernen Verdichterstationen, Biogasanlagen oder Großbaustellen
  • Zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie Workshops und Trainings

Faires Miteinander

  • Auswahl der Partner und Lieferanten nach Umwelt- und Nachhaltigkeitskriterien
  • Professioneller, sorgfältiger und integrer Umgang miteinander

Mehr dazu in unserem Kodex zum geschäftlichen Verhalten.

Der Weg ist das Klimaziel

  • Video-, Internet- und Telefonkonferenzen zur Verringerung von Dienstreisen
  • Bahn als bevorzugtes Verkehrsmittel, BahnCard für Vielreisende auch zur privaten Nutzung (Bonuspunkte werden gespendet)
  • Kompensation der Flugreisen über atmosfair
  • Gasunie-Mitfahrbörse
  • Wettbewerbe rund um die Mobilität wie „Mobil sein“, „ecoDriver“ und Fahrrad-Challenge zur gemeinsamen nachhaltigen Gestaltung der Mobilität bei Gasunie

Bewusst mitdenken

  • Verwendung von Grünstrom mit Herkunftsnachweis
  • Reduzierung von Papier und Tinte, z. B. durch entsprechende IT-Einstellungen
  • Verwendung von Keramiktassen statt Pappbechern
  • Handyspenden im Rahmen des Projekts „Handys für die Umwelt“
  • Spende der gebrauchten, nicht mehr benötigten Hardware

Bestes Betriebsklima

  • Kontinuierliche Verbesserung der Anlagentechnik, z. B. durch mobile Verdichter
  • Unterstützung neuer Entwicklungen, z. B. Biogas oder Power-to-Gas
  • Zielsetzung: bis 2050  den Gastransport CO2-neutral gestalten
  • SWAP-Agreement zur Regelung des Tausches von Gasmengen nach Können und Vermögen

Natürlich engagiert

  • Sammlung von Bonuspunkten der Firmen-BahnCards als Spende für das Aufforstungsprojekt Bergwald
  • Unterstützung von Forschungsprojekten zum Thema Wurzeldetektion
  • Vermeidung von unnötigen Baumfällungen entlang unserer Leitungstrassen
  • Pflanzen von Bienenweiden

Let it Bee

  • Pflanzung von Bienenweiden im Rahmen von Neubauprojekten entlang von Leitungstrassen, Grünstreifen, Begehungsstreifen und Stationen
  • Einsatz von Bienenhotels, die in Kooperation mit der „Hannoverschen Werkstatt“ von Menschen mit Behinderung gefertigt werden

In guter Gesellschaft

  • Frühzeitige Einbindung der Gesellschaft in unsere Tätigkeiten und Vorhaben
  • Langjährige gute Beziehungen zur Nachbarschaft an unseren Betriebsstandorten
  • Intensive Kontaktpflege, z. B. durch Veranstaltungen („Tag der offenen Tür“)

Verbessertes Handicap

  • Langjähriger Sponsoringpartner des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen
  • Einbindung unserer Mitarbeiter bei den Sportivationstagen als Volunteer
  • Unterstützung weiterer Projekte und Events im Behindertensport

Gern hilfsbereit

  • Unterstützung diverser Organisationen und Einrichtungen aus dem sozialen Bereich oder dem Umweltschutz im Rahmen eines jährlichen Spendenkonzepts
  • Einbindung unserer Mitarbeiter bei der Auswahl
  • Rest-Cent-Initiative: Mitarbeiter können freiwillig ihre Gehaltsabrechnung auf den nächsten vollen Euro abrunden lassen und die Cent-Beträge spenden – Gasunie verdoppelt den gespendeten Betrag und unterstützt damit aktuell das Kinderhaus NaDu

Sichere Partnerschaft

  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit an den einzelnen Standorten
  • Spenden für spezielle Anschaffungen und Projekte
  • Unterstützung der Jugendarbeit