Dr. Arndt Heilmann , Projektmanager (LNG)

Die Arbeit in einem internationalen Umfeld und neue Einblicke sowie neues Wissen zu erschließen, sind Motivation  für meine tägliche Arbeit. Gasunie als einer der größten Transportnetzbetreiber in Europa erschließt mir dafür vielfältige Möglichkeiten und Betätigungsfelder.

Kreativ denken und neue Wege gestalten

Nach meinem Studium und der Promotion im Fach „Petroleum Engineering“ an der TU-Clausthal habe ich 2010 mit der Gasunie Deutschland ein Unternehmen gefunden, in dem ich mitgestalten und eigene Ideen verwirklichen kann. Durch den Mutterkonzern in den Niederlanden sind die Möglichkeiten hierfür nicht nur auf Deutschland beschränkt. In den letzten Jahren konnte ich die unterschiedlichsten Stationen im Unternehmen kennenlernen und verantworten. Aktuell bin ich Teil eines internationalen Projektteams aus den Niederlanden und Deutschland zur Entwicklung einer Flüssigerdgas-Infrastruktur (LNG) in Deutschland.

Das große Ganze im Blick

Mich beeindrucken immer wieder das zukunftsgerichtete Denken des Unternehmens sowie das faire und familiäre Miteinander. Die individuelle Arbeitsgestaltung ermöglicht mir, die Arbeit sehr gut mit der mir wichtigen Zeit für Familie und Freundeskreis in Einklang zu bringen. Mir ist es sehr wichtig, dass ich auch beruflich etwas Sinnvolles tue. Ich bin Familienmensch und habe bei meinem Handeln immer auch im Blick, welche Welt wir unseren Kindern hinterlassen. In meinem Studium habe ich gelernt, Öl- und Gaslagerstätten zu erschließen und zu fördern, um damit notwendige Energieressourcen nutzbar zu machen. Diese Lagerstätten werden mittelfristig nicht mehr in Mitteleuropa zu finden sein. Deshalb fällt der logistischen Aufgabe, diese Ressourcen auch künftig unserem Markt verfügbar zu machen, eine wichtige und strategische Bedeutung zu. In der Gasunie habe ich einen Arbeitgeber gefunden, mit dem ich verantwortungsvoll für eine sichere und nachhaltige Energieversorgung aktiv sein kann.